1Die Leidenschaft fürs Fotografieren entwickelte sich über die Jahre.

Auch der Sport habe sie zum Fotografieren gebracht: “Wenn ich trainiert habe, bin ich immer viel zu schnell an interessanten Dingen vorbei gefahren. Irgendwann habe ich angefangen, langsamer zu fahren”, erklärt Fischer. Mit dabei hat sie seitdem immer einen Fotoapparat. Die Leidenschaft zur Fotografie ist für Fischer vergleichbar mit der zum Sport.

Brandenburg und das Havelland

Reisen ins Land Brandenburg lohnen das ganze Jahr. Ob im Frühjahr eine schöne Kanutour über die zahlreichen Flüsse und Seen, im Sommer Badeurlaub an einem der über 3.000 Seen, im Herbst eine Radtour durch Alleen und Wälder oder im Winter nach einen langem Spaziergang über die zugefrorenen Seen, ein entspannendes Bad in einer der vielen Thermen.

Brandenburg versteht es zu verzaubern

Viele der Fotos sind aus der Bootsperspektive aufgenommen, meist zu sehr früher Stunde, wo das Sonnenlicht gerade mal die Nacht vertreibt. Es sind Bildausschnitte in denen der Mensch keine Rolle spielt, sondern der alleinige Protagonist die Natur ist. Der Betrachter wird unweigerlich in den Bann gezogen – von diesen neuen, ursprünglichen brandenburgisch-maritimen Blickwinkeln, die die Jahrzehnte intensiver Wassererfahrungen in seelischer Symbiose mit den Elementen Wasser und Heimat nachfühlen lassen. Jedes der Fotos ist ein Atemzug voller Naturerleben, ein Hauch Majestät, facettenreich und doch einzigartig, großes Kino und doch intimer Moment. Birgit Fischer lässt Emotionen zu, ihr mentales Erfolgsgeheimnis wird greifbar, der Anmut der Brandenburger Natur lässt die Demut vor ihrer anrührenden Schönheit nachspüren.

Auf der Reise durch das Land der Märker

Birgit Fischers maritimer Blick schweift vom Wasser über die Ufergrenze hinaus, wird überdacht von Horizonten der anmutigen Landschaft Brandenburgs. Es sind faszinierende Momentaufnahmen mit Nebel über den Wassern, mit kraftvoll strahlender Sonne oder mit Abendstimmungen, die das Tagwerk der Natur vollbracht haben und gleichsam Birgit Fischers Naturerlebnis ausmachen.

Wer sich auf die Bilder einlässt, steigt mit ins Paddelboot, durchpflügt sanft die Wellen, hält inne, verweilt und schöpft Kraft, die unendliche Kraft des Naturerlebnisses, die Unmögliches möglich macht, die innere Stärke verleiht, die den Einklang mit der Natur und sich selbst herstellt, die das Stück Schöpfung und Urgefühl vermittelt, was es in Birgits Ausstellungen zu erleben und nirgendwo zu kaufen gibt.

Die Momentaufnahmen in Birgit Fischers “Mein Brandenburg”, Vier Jahreszeiten im Havelland“ oder „Wasserwelten“ bleiben im Langzeitgedächtnis haften, sie inspirieren. Sie machen einfach Lust auf Brandenburg, machen neugierig auf die Quelle und den Ursprung.

Zitate aus der Presse

Ihre emotionale Beziehung zur Natur hält Birgit Fischer nicht nur in den zurückhaltend interpretierten Aufnahmen sondern auch in den gewählten Titeln fest. Erst die Kombination von Fotografie und Titel zeigt das ganze Ausmaß ihrer Beobachtungen und Gefühle.

Auf den ersten Blick sehen die Bilder von Birgit Fischer besonders grafisch aus und der Zusammenklang zwischen Wasser und Himmel, zwischen naher Uferböschung und Horizont hat einen besonderen Wert für sich.

Seit 38 Jahren paddelt die mehrfache Weltmeisterin und Olympiasiegerin mit ihrem Kajak auf der Havel und den Havelseen, erlebt sie die Natur, den Wechsel der Jahreszeiten aus einer besonderen, der spezifischen Sicht einer Kanutin.

Engagement und Schirmherrschaft

Seit Mitte der Neunziger Jahre engagiert sich Birgit Fischer für die Flüsse in Europa und vor allem in Deutschland. Als Schirmherrin für verschiedene Projekte wie “Lebendige Spree”, des “Naturathlon ” 2006 und 2007, Naturschutzbund Deutschland (NABU), Deutsche Umwelthilfe und des “Umweltkindertages” versucht sie aktiv zur Erhaltung unserer wunderschönen Landschaft beizutragen. Birgit Fischer ist seit Herbst 2005 auch offizielle Botschafterin des NABU Großprojektes “Renaturierung der Unteren Havelniederung”. Sie ist auf, in und an der Havel sowie den umliegenden Gewässern groß geworden. Der Beetzsee, mit einer Regattastrecke von internationalem Standard, liegt vor ihrer Haustür, ist ihr Trainingsrevier und somit ihre Wasserheimat. Denn Wasser ist ihr Element.